Niklas Nikolajsen von Karlshof, Gründer und Präsident von Bitcoin Suisse, übergibt den Vorsitz an Luzius Meisser

17.12.2021 - 4 Minuten Lesedauer

Zug, 17. Dezember 2021 ̶ Bitcoin Suisse kündigte heute an, dass Niklas Nikolajsen von Karlshof, Gründer und Präsident des Verwaltungsrates, seine Verantwortung als Verwaltungsratspräsident zum 1. Januar 2022 an Luzius Meisser übergeben wird. Luzius Meisser wurde an der Verwaltungsratssitzung vom 16. Dezember 2021 einstimmig zum Verwaltungsratspräsidenten bestimmt. Er ist seit 2017 Mitglied des Verwaltungsrates von Bitcoin Suisse. Niklas Nikolajsen von Karlshof hat Bitcoin Suisse in 2013 gegründet und wird dem Unternehmen als Ehrenpräsident erhalten bleiben.

Niklas Nikolajsen von Karlshof, Gründer und amtierender Verwaltungsratspräsident von Bitcoin Suisse, sagte: «Mit dem Ziel, ein Krypto-Brokerage aufzubauen, zog ich 2011 in die Schweiz. 2013 habe ich Bitcoin Suisse gemeinsam mit Fabian Hediger und Andrej Majcen gegründet, aus Überzeugung vom Potenzial digitaler Vermögenswerte und Krypto-Finanzdienstleistungen. Seitdem haben wir eine unglaubliche Reise hinter uns und nun das grosse Privileg, unsere Träume Wirklichkeit werden zu sehen. Durch unsere Überzeugungen konnten wir Bitcoin Suisse zu einem führenden Krypto-Finanzdienstleister von globaler Bedeutung aufbauen. Heute verwahrt Bitcoin Suisse Vermögenswerte von über CHF 7 Milliarden, und erzielte allein im ersten Halbjahr 2021 einen Umsatz von CHF 70,3 Mio. Für das Gesamtjahr erwartet Bitcoin Suisse ein Rekordergebnis mit mehr als einer Verdoppelung des Reingewinns gegenüber dem Vorjahr. Wir beschäftigen über 290 aussergewöhnliche Fachleute, arbeiten mit führenden Unternehmen sowohl im Krypto- als auch im traditionellen Finanzwesen zusammen – und wir sind ständig auf der Suche nach Innovationen und neuen Dienstleistungen. Die breite Akzeptanz durch Institutionen und Verbraucher ist Realität geworden. Ich bin äusserst dankbar und sehr stolz auf die wichtige Rolle, die Bitcoin Suisse dabei gespielt hat, wie auch auf unseren Beitrag zur Gründung des Schweizer Krypto-Finanzdienstleistungsmarktes.»

Niklas Nikolajsen von Karlshof ergänzte: «Dies ist der richtige Zeitpunkt, um die Verantwortung an einen neuen Verwaltungsratspräsidenten zu übergeben, der die strategische Ausrichtung von Bitcoin Suisse weiterführt. Ich bin davon überzeugt, dass Bitcoin Suisse mit Luzius Meisser die richtige Person für dieses Amt gefunden hat. Luzius ist schon lange eng mit Bitcoin Suisse verbunden, ist seit vier Jahren Mitglied des Verwaltungsrates und ein hervorragender Experte auf seinem Gebiet. Er ist auch jemand, der im Sinne von Bitcoin Suisse Brücken zu den Interessengruppen und Gemeinschaften baut, die für den künftigen Erfolg von digitalen Vermögenswerten und Krypto-Finanzdienstleistungen entscheidend sein werden. Ich betrachte ihn als engen Freund und als eine Person von höchster Integrität. Ich persönlich habe fast neun Jahre lang alles für Bitcoin Suisse gegeben – es ist an der Zeit, dass ich anderen Projekten mehr Aufmerksamkeit widmen kann, nicht zuletzt meiner Familie. Für mich ist diese Entscheidung, die ich nun getroffen habe, der logische nächste Schritt, und mit Luzius Meisser hätte sich Bitcoin Suisse keinen besseren Kandidaten wünschen können. Ich werde Luzius und Bitcoin Suisse in meiner neuen beratenden Funktion weiterhin zur Verfügung stehen, bleibe ein bedeutender Investor und freue mich darauf, den weiteren Weg des Unternehmens als Ehrenpräsident zu begleiten.»

Luzius Meisser, designierter Verwaltungsratspräsident von Bitcoin Suisse, sagte: «Als früher Investor und Mitglied des Verwaltungsrates durfte ich den Weg von Bitcoin Suisse seit 2017 mitgestalten. Wir sind Pionier und zentraler Wegbereiter des Krypto-Ökosystems und haben mit unserer Innovationskraft und unserem Know-how massgeblich zum Crypto Valley beigetragen. Bitcoin Suisse hat innerhalb weniger Jahre eine enorme Entwicklung und Wertsteigerung durchlaufen. Es ist mir eine grosse Ehre, ab 2022 als Präsident des Verwaltungsrates von Bitcoin Suisse die nächste Entwicklungsstufe unterstützen und leiten zu dürfen.»

Luzius Meisser fügte hinzu: «Mit zunehmender Verbreitung gewinnen Kryptowährungen und die Blockchain-Technologie an wirtschaftlicher Bedeutung, während gleichzeitig das öffentliche Vertrauen in viele traditionelle Währungen und Finanzinstitute schwindet. Das aktuelle Jahrzehnt bietet die einmalige Chance, ein neuartiges und besseres Finanzsystem aufzubauen. Dabei wollen wir weiter als Vorreiter mitwirken. Wenn wir die damit verbundenen technischen, operativen und regulatorischen Herausforderungen meistern, können wir einen grossen Mehrwert für Kundinnen und Kunden, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Aktionärinnen und Aktionäre, und schliesslich auch unseren Standort leisten. Die Entstehung eines dezentral organisierten, globalen Finanzsystems ist insbesondere für kleinere Länder wie der Schweiz von grossem strategischem Interesse.»

Luzius Meisser ergänzte: «Ich bin froh, dass uns Niklas als Ehrenpräsident weiterhin begleitet und wir nach wie vor auf seinen Pioniergeist bauen dürfen. Er ist mit einer grossen Vision in die Schweiz gekommen und hat in seinem Wirken alle Erwartungen übertroffen. Niklas hat einen enormen Beitrag zur Verbreitung und zum Erfolg von Kryptowährungen geleistet und massgeblich dazu beigetragen, dass die Schweiz heute ein bedeutender Standort für Innovationen rund um die Blockchain-Technologie ist. Ich freue mich darauf, auf diese grossartige Arbeit weiter aufzubauen!»

Luzius Meisser ist seit 2017 Mitglied des Verwaltungsrates von Bitcoin Suisse. Er verfolgt Bitcoin und Krypto seit 2011, hat 2013 die Bitcoin Association Switzerland mitgegründet und ist Mitglied des Expert Councils der Swiss Blockchain Federation. Er hat einen Master in Informatik der ETH Zürich und einen Master in Volkswirtschaftslehre der Universität Zürich. Nach seinem Studium hat Luzius Meisser einen dezentralen Cloudspeicher mitgegründet und nach dessen Verkauf begonnen, in Schweizer Technologie- und Krypto-Startups zu investieren und diese in verschiedenen Rollen zu begleiten.

Die Mitglieder des Verwaltungsrates von Bitcoin Suisse AG per 1. Januar 2022 sind:

  • Luzius Meisser, Präsident des Verwaltungsrates
  • Urs Bigger, Vizepräsident des Verwaltungsrates
  • Giles Keating, Mitglied des Verwaltungsrates
  • Roger Studer, Mitglied des Verwaltungsrates
  • Arthur Vayloyan, Mitglied des Verwaltungsrates und CEO Bitcoin Suisse AG

Bitcoin Suisse