IMG_0614

Im Gespräch mit Ian Simpson

Nach unserem ersten «Die Menschen hinter Bitcoin Suisse»-Profil zu Afina Inina, unserer 100. Mitarbeiterin, stellen wir nun Jiří Herzán, Product Owner für Krypto-Zahlungen, vor, der im August 2017 zu Bitcoin Suisse kam.

1. Wie hast du Bitcoin zum ersten Mal entdeckt?

Ich hörte zum ersten Mal von Bitcoin, als ich noch ein Highschool-Schüler war, im Jahr 2011. Es erregte meine Aufmerksamkeit, aber ich habe es damals nicht wirklich verstanden. Dann, 2015, kam es wieder zur Sprache, als ich ein Thema für meine Bachelorarbeit wählte. Ich wollte über Anonymität im Internet schreiben, aber mein Betreuer sagte mir, dass er bereits eine Arbeit zu einem ähnlichen Thema betreut hatte. Dann habe ich gefragt, ob er mir ein anderes Thema empfehlen kann. Er sagte: «Was ist mit Bitcoin?» Ich sagte ihm, dass ich nichts darüber wüsste. Und er sagte: «Ja, ich auch nicht.»

Seit diesem Moment bin ich wie besessen davon.

2. Haben deine Klassenkameraden und Professoren deine Arbeit über Bitcoin gutgeheissen?

Hier ist die Story – als ich meine Bachelorarbeit über Bitcoin in Tschechien verteidigte, fragte mich die Vorsitzende des Komitees, ob Bitcoin diese Sache ist, die mal ziemlich populär war, aber »jetzt tot ist». Ohne auf die Details einzugehen, habe ich die Prüfung nicht bestanden. Aus diesem Grund hätte ich 6 Monate warten müssen, um die Prüfung im Februar 2016 wiederholen zu können.

Da es nicht möglich war, sich zum Sommersemester 2016 in den Masterstudiengang an der Universität einzuschreiben und ich weitere 6 Monate hätte warten müssen, bewarb ich mich an der Universität Liechtenstein und zog nach Liechtenstein, um nicht noch mehr Zeit zu verlieren.

Ich forschte weiter über Bitcoin. Im Sommer 2017 habe ich dank eines Freundes einen Job bei Bitcoin Suisse bekommen. Später im Jahr 2018 verteidigte ich meine Masterarbeit – wieder zum Thema Bitcoin. Dieses Mal habe ich ohne Probleme und mit etwas mehr Verständnis bestanden.

Ver***mt bin ich froh, dass ich die erste Prüfung nicht bestanden habe!

3. Warum vertraust du in Kryptowährungen und digitale Assets?

Ich schätze die Freiheit. Obwohl ich jetzt ein wunderbares Leben lebe, komme ich aus einem postsowjetischen Land (Tschechien). Ich habe viele Male von meinen Eltern und Grosseltern gehört, wie es ist, nicht ganz frei zu sein. Ich habe auch einige tolle Freunde aus sanktionierten Ländern wie Iran oder Venezuela. Und es gibt eine ganze Reihe von Ländern mit sehr hohen Inflationsraten und tiefen wirtschaftlichen Problemen…und ich könnte noch weiter machen.

Wenn ich darüber nachdenke, liebe ich den Gedanken, dass Bitcoin und andere Krypto-Assets den Menschen die Macht des Geldes geben können. Aber mit dieser Macht kommt auch Verantwortung, bei der ich mir nicht ganz sicher bin, ob jeder bereit ist, sie zu akzeptieren. Aber zumindest haben die Menschen eine Wahl. Das ist das Wichtigste – eine Wahl zu haben.

4. Was konntest du lernen, seitdem du bei Bitcoin Suisse bist?

Ich habe gelernt, dass Zeit die einzige Variable ist, die begrenzt ist – was bedeutet, dass ich besser nicht zu viel davon verschwende.

Ich habe auch erkannt, dass die Familie sehr wichtig für mich ist. Mit anderen Worten: Ich musste lernen, «Prioritäten zu setzen».

Einige Mitglieder des Bitcoin Suisse Krypto-Entwicklerteams auf der Devcon V in Osaka, Japan. (v.l.n.r.) Jiří Herzán, Felix Laufenberg, Jeppe Sanggaard, Mikael Bondum, Svante Jørgensen und Bitcoin Suisse-Gründer und Verwaltungsratspräsident Niklas Nikolajsen.
DevCon group

 

5. Was inspiriert dich, jeden Tag zur Arbeit zu kommen?

Oh, viele Dinge. Vielleicht sind es vor allem die aussergewöhnlichen Menschen, mit denen ich zusammenarbeite, die über die Jahre zu guten Freunden geworden sind. Ich bin wahrscheinlich einer der 10 am längsten beschäftigten Bitcoin-Suissers – und jetzt sind wir über 200. Dieses exponentielle Wachstum, das ich seit meinem Start miterlebt habe, ist also auch wirklich inspirierend. Und natürlich lasse ich mich von den Produkten inspirieren, bei deren Aufbau ich helfen konnte und von denen ich weiss, dass sie da draussen jeden Tag genutzt werden.

6. Du bist der Product Owner der Bitcoin Suisse Crypto Payments Lösung. Was hältst du von Krypto-Zahlungen?

Natürlich bin ich begeistert davon – und von dem, was wir bauen, um Krypto-Zahlungen zu unterstützen.

Ich glaube, dass das grösste Problem für Krypto-Zahlungen im Moment die Skalierbarkeit von verteilten Ledgern ist. Es gibt zahlreiche Teams rund um den Globus, die daran arbeiten, diese Probleme zu lösen. Das Crypto Payments Team bei Bitcoin Suisse arbeitet auch jeden Tag daran, Produkte zu bauen, die es Händlern ermöglichen, Krypto-Zahlungen auf eine sehr einfache Art und Weise zu akzeptieren. Und egal, welche Blockchain am Ende das Skalierbarkeitsrennen gewinnt, unser Produkt wird bereit sein, es einfach anzuschliessen.

7. Hier ist eine schwierige Frage für dich… oder vielleicht auch nicht. Wie erstellst du tolle Produkte?

Es liegt nie an mir allein. Wir müssen als Team arbeiten, um grossartige Produkte zu entwickeln. Und die Product-Ownership-Rolle, die ich ausübe, ist für mich ganz natürlich. Ich kann mir nicht wirklich vorstellen, in einem anderen Bereich zu arbeiten.

8. Was war die grösste Lernerfahrung in deinem Leben?

Bitcoin und Bitcoin Suisse. Diese beiden Dinge haben mein Leben definitiv komplett verändert. Ich schätze, ein Kind aufzuziehen wird das nächste sein.

9. Die eine Sache, die die meisten Freunde und Kollegen nicht über dich wissen?

Wenn ich dir das sagen würde, müsste ich dich umbringen…! (laughs)

10. Welches ist das faszinierendste Buch, das du je gelesen hast?

Kürzlich las ich «Lifespan: Why We Age-and Why We Don’t Have To» von David Sinclair. Mir wurde klar, dass ich mit grosser Wahrscheinlichkeit noch viel länger leben werde, als ich jemals erwartet hatte! (lacht).

11. Jetzt, wo Bitcoin Suisse über 200 Mitarbeiter hat – und du sozusagen einer der «Dinosaurier» bist – hast du einen Rat für Neulinge in der Firma?

*Nehmt jeden Monat einen Teil eures Gehalts und steckt es in Bitcoin ? .

(*Keine Finanzberatung…)

Alle in diesem Text geäusserten Meinungen sind persönliche Ansichten des Betreffenden allein und stellen in keiner Weise eine finanzielle Beratung dar.

Sind Sie bereit für eine neue Herausforderung? Sehen Sie sich hier unsere offenen Stellen an!

Alle Jobs entdecken!
  1. Homepage
  2. Research
  3. Die Menschen hinter Bitco...