cropped-Weekly_Wrap_Article_Image-scaled-4.jpg

1. Mit Strike bietet Twitter iOS-Nutzern neu kostenlose, sofortige globale Zahlungen mit Bitcoin Lightning an

Die Fakten:

  • Twitter ist der erste API-Partner von Strike und bietet Twitter-Nutzern Bitcoin Lightning-Zahlungen über die gerade veröffentlichte Strike-API
  • Die Funktion ermöglicht es einem Nutzer, einen kleinen Betrag («Tip») an jeden anderen Nutzer im Twitter Netzwerk sofort und zu geringfügigen Kosten zu senden.
  • Die Funktion wird in den kommenden Wochen auch für Android-Nutzer verfügbar sein.

Wieso es wichtig ist:

  • Mit mehr als 200 Millionen täglich aktiven Nutzern vervielfacht Twitter damit die Zahl der Menschen, die regelmässig mit Bitcoin/Lightning in einem ihnen vertrauten Umfeld in Berührung kommen.
  • Ein einziger Schritt eines Plattformakteurs ermöglicht es einem Netzwerk von 320 Millionen Menschen weltweit, Geld sofort und zu vernachlässigbaren Kosten zu überweisen. Dies könnte mit der Zeit zu einer Delle im hochpreisigen Remittance Markt mit einem geschätzten Volumen von fast 600 Mrd. Dollar führen.

 

2. Sorare sammelt 680 Millionen Dollar in Series B

Die Fakten:

  • Sorare, eine NFT-Handelsplattform für Fussball, hat in einer von SoftBank geleiteten Series-B-Runde 680 Millionen Dollar eingesammelt, Sorare wird nun mit 4,3 Milliarden Dollar bewertet.
  • Das in Paris ansässige Startup hat 600.000 registrierte Nutzer und lizenzierte Spieler von über 180 Fussballmannschaften, mit Kartenverkäufen von 150 Millionen Dollar im bisherigen Jahresverlauf.
  • Bei «Fantasy Games» stellen die Nutzer virtuelle Teams aus professionellen Sportlern zusammen, um auf Grundlage ihrer Leistungen im wirklichen Leben Punkte zu gewinnen.

Wieso es wichtig ist:

  • NFTs bieten eine neue Möglichkeit für Fans, an Fantasy Games teilzunehmen. Hierbei handelt es sich um einen 20-Milliarden-Dollar-Markt, der in den kommenden Jahren voraussichtlich weiter wachsen wird.
  • Diese Art von Kapitalbeschaffung könnte mehr Teams und Spieler dazu bewegen, in den Kryptobereich einzusteigen und NFTs oder Fan-Token zu verwenden, und damit eine weitere Form der Fanbeteiligung zu schaffen.
  • Ich hielt Bitcoin im August 2020 für eine gute Idee. In den letzten 13 Monaten gab es jeden einzelnen Monat fundamentale Entwicklungen in diesem Bereich, die ihn zu einer besseren Idee gemacht haben.
    Michael Saylor, CEO von MicroStrategy

3. OpenSea lanciert Mobile App

Die Fakten:

  • OpenSea, der grösste NFT-Marktplatz, hat eine mobile App für iOS und Android veröffentlicht.
  • In der App können Nutzer neue Werke entdecken und Statistiken über NFT-Sammlungen einsehen.
  • Die App ermöglicht es, eine mobile Krypto-Wallet mit dem Nutzerprofil zu verbinden oder nur eine Ethereum-Adresse anzugeben (watch-only).

Wieso es wichtig ist:

  • Diese App könnte auf der Dynamik von OpenSea im NFT-Bereich aufbauen, indem sie den Nutzern einen zusätzlichen Kanal für NFT-Transaktionen bietet.
  • Die neue Anwendung wird die Nutzererfahrung für mobile Nutzer verbessern, insbesondere durch die Möglichkeit, über mobile Wallets wie MetaMask oder Rainbow direkt mit dem Marktplatz zu interagieren.
Illustration_OpenSea_Volume
Quelle: Dune Analytics

 

4. Evergrande-Schuldenbefürchtungen lösen De-Risking an den Märkten aus

Die Fakten:

  • Evergrande, ein chinesischer Immobilienentwicklungsgigant, ist Berichten zufolge mit 300 Milliarden Dollar verschuldet, wobei am vergangenen Donnerstag Zinszahlungen in Höhe von 84 Millionen Dollar fällig waren.
  • Die Berichte lösten einen Sell-off sowohl auf den traditionellen Märkten als auch auf den Kryptowährungsmärkten aus, da die Investoren das Risiko reduzieren wollten.
  • Als Reaktion darauf, hat die People’s Bank of China den Gegenwert von 25 Milliarden Dollar über Reverse-Repo-Vereinbarungen in das Bankensystem eingespeist.

Wieso es wichtig ist:

  • Das Ereignis verdeutlicht die Korrelation zwischen den traditionellen Märkten und den Kryptowährungsmärkten, insbesondere wenn sich die Liquidität auf weniger riskante Vermögenswerte verlagert.
  • Ein Zusammenbruch von Evergrande könnte erhebliche Auswirkungen auf die Weltwirtschaft haben, die an die Subprime-Hypothekenkrise von 2007 erinnert.
  • Zahl der Woche
    $300 Milliarden
    Höhe der gefährdeten Schuldverpflichtungen des chinesischen Immobilienriesen Evergrande

 

5. Nur 5% der südkoreanischen Börsen haben sich Tage vor Ablauf der Frist beim FSC registriert

Die Fakten:

  • Bereits im April kündigte die südkoreanische Finanzdienstleistungskommission (FSC) Registrierungsanforderungen für Kryptowährungsbörsen an, die mit Won (KRW) handeln.
  • Bislang haben sich nur vier Börsen vollständig bei der Abteilung für Geldwäschebekämpfung der südkoreanischen Aufsichtsbehörde registriert.
  • Denjenigen, die nach Ablauf der Frist am 24. September nicht registriert sind, droht die Sperrung durch die südkoreanischen Behörden.

Wieso es wichtig ist:

  • Nach Ablauf der Frist in dieser Woche könnten mehr als 60 südkoreanische Börsen gezwungen sein, den Handel teilweise oder ganz einzustellen.
  • Eine solche Aussetzung der Handelsdienste würde sich negativ auf das Angebot für Verbraucher auswirken, insbesondere wenn es um kleinere Kryptowährungen geht, die von den grossen Börsen nicht angeboten werden.

 

Weitere Nachrichten

  • Coinbase storniert geplantes Krypto-Lending-Produkt nach Mitteilung der SEC Wells (via The Block)
  • SushiSwap-Leiter «0xMaki» wechselt in die Rolle eines Beraters (via The Block)
  • US-Behörden ermitteln gegen Binance wegen angeblichen Insiderhandels (via The Block)
  1. Homepage
  2. Research
  3. Der Weekly Wrap – Light...