cropped-Weekly_Wrap_Article_Image-scaled-4.jpg

 

1. Brasilien bewilligt ETH-ETF

Die Fakten:

  • Die brasilianische Wertpapieraufsichtsbehörde hat einen Ether-ETF zum Handel an der brasilianischen Börse B3 zugelassen.
  • Die Genehmigung kommt kurz nachdem ein Bitcoin-ETF in Brasilien genehmigt worden war.
  • Unterdessen hat die SEC ihre Entscheidung über einen anderen Bitcoin-ETF-Antrag weiter verzögert.

Wieso es wichtig ist:

  • Ähnlich wie der Bitcoin-ETF wird dieser ETF den regulatorischen Status von Ether in Lateinamerika weiter klarstellen und ein einfaches Instrument für zunehmende Beteiligung bieten.
  • Das Angebot an investierbaren Produkten, die eine Beteiligung an Kryptowährungen jenseits von Bitcoin ermöglichen, wächst und verdeutlicht die Nachfrage der Anleger.

 

2. Uniswap nun auf Optimism

Die Fakten:

  • Uniswap, eine der führenden dezentralen Börsen, hat ihre Alpha-Version von Uniswap auf Optimism, einer Layer-2-Skalierungslösung, gestartet.
  • Dies wird das Positionsmanagement der Liquidität, welches Uniswap v3 zur Verfügung gestellt wird, weiter verbessern und vereinfachen.
  • Sie befindet sich jedoch noch im Alpha-Stadium – das bedeutet, dass Komplikationen zu erwarten sind, wie z.B. Ausfallzeiten, während derer keine Gebühren von Liquiditätsanbietern verdient werden können (obwohl sie nach wie vor das Preisrisiko tragen).

Wieso es wichtig ist:

  • Uniswap v3 ermöglicht es, bereitgestellte Liquidität präzise in vordefinierten Bereichen zu verwalten. Das bedeutet, dass mit weniger eingesetztem Kapital höhere Gebühren verdient werden können, maximiert aber auch den kurzzeitigen Verlust über die Bandbreite. Das relativ häufige und aktive Anpassen der Position gewinnt im Vergleich zu Uniswap v2 an Bedeutung.
  • Die niedrigen Gebühren und die nahezu sofortige Ausführung bei Optimism ermöglichen dies und könnten zu einer weiteren Professionalisierung der Liquiditätsbereitstellung führen.
S01E20_UniswapOptimism
Source: Twitter

3. S&P lanciert Krypto Indizes

Die Fakten:

  • S&P Dow Jones Indices hat seine digitalen Marktindizes eingeführt.
  • Es wurden drei Indizes eingeführt, die Bitcoin, Ether und eine nach Marktkapitalisierung gewichtete Kombination aus beiden abbilden.
  • Weitere Indizes, die den Bereich der digitalen Vermögenswerte umfassen, werden im Laufe dieses Jahres eingeführt.

Wieso es wichtig ist:

  • Die Indizes bieten regulierte Benchmarks zum Aufbau von Produkten mit Bitcoin oder Ether als Basiswert.
  • Als vertrauenswürdige Preisquelle könnten sie auch Bitcoin-ETF-Anwendungen zugutekommen und Bedenken der SEC bezüglich Preismanipulationen ausräumen.
  • DAOs erwachen aus ihrem Tal der Ernüchterung. Sie sind dynamisch, sie sind nicht rechtskräftig, und sie sind schockierend mächtig.
    Erik Voorhees

4. Miners machen weiter

Die Fakten:

  • China geht weiter gegen Miner vor – drei weitere Provinzen haben angeordnet, das Krypto-Mining zu stoppen.
  • Die Hash-Rate von Bitcoin liegt derzeit bei ca. 96 Millionen TH/s, etwas höher als der Tiefststand von 85 Millionen TH/s.
  • Auf der anderen Seite plant ein Bitcoin-Mining-Betrieb in Ohio, im Dezember mit Atomstrom zu starten.

Wieso es wichtig ist:

  • Miner in China werden weiterhin aus dem Land gedrängt. Die Entwicklungen dort sind aufgrund der grossen Menge an Hash-Raten relevant, die in China bisher herrschten, und die nun deutlich gesunken sind.
  • Andere Miner ergreifen die Gelegenheit: Da die Mining-Schwierigkeit von Bitcoin sinkt, werden Miner anderswo profitabler und haben einen Anreiz, die Hash-Rate in ihren Geschäftsbetrieb aufzunehmen.
  • Anzahl der Woche
    59 Millionen Dollar
    Protokollumsatz von Axie Infinity in den letzten 30 Tagen laut tokenterminal

5. EZB macht Fortschritte beim digitalen Euro

Die Fakten:

  • Die Europäische Zentralbank hat eine «Erkundungsphase» zu einem digitalen Euro genehmigt.
  • Die Phase wird 24 Monate dauern und Fragen wie die Verteilung und das Design der Währung untersuchen.
  • Zukünftige Entscheidungen über eine mögliche gross angelegte Implementierung werden anschliessend getroffen und könnten innerhalb von fünf Jahren zu einer europäischen CBDC führen.

Wieso es wichtig ist:

  • Die EZB unternimmt Schritte in Richtung einer digitalen Währung. Dies nicht zu tun, birgt ihrer Meinung nach Risiken wie z. B. den Verlust der geldpolitischen Autorität an (ausländische) Zahlungsanbieter oder Technologieunternehmen.
  • Europa liegt mit seinen Plänen für eine CBDC allerdings hinter China, das bereits mehrere Pilot-Versuche durchgeführt hat.

 

Weitere Nachrichten

  • Britische Polizei beschlagnahmen $408 Millionen im Wert von Krypto (via Reuters)
  • Italienische Regulierungsbehörde sagt Binance ist nicht autorisiert (via CoinDesk)
  • Grayscale’s Hauptfonds wird zu einer an die SEC berichtende Firma (via TheBlock)
  1. Homepage
  2. Research
  3. Der Weekly Wrap – 1...