cropped-Weekly_Wrap_Article_Image-scaled-4.jpg

 

1. Poly Network gehackt – 611 Millionen Dollar gestohlen

Die Fakten:

  • Poly Network, ein Cross-Chain Protokoll, wurde gehackt und Kryptowährungen im Wert von 611 Millionen Dollar gestohlen.
  • Laut dem Blockchain-Sicherheitsunternehmen SlowMist konnte der Hacker identifiziert werden.
  • Der Hacker hat inzwischen 256 Millionen Dollar an die vom Poly Network-Team eingerichteten Adressen zurückgeschickt.

Wieso es wichtig ist:

  • Dies war der bisher grösste DeFi-Exploit.
  • Der Hacker begann kurz nach dem Hack damit, Gelder zu verschieben und erhielt mehrere Nachrichten über Transaktionen auf Ethereum als primäres Kommunikationsmittel. Sie führten auch ein «Q&A» durch, in dem sie einige der Motive hinter dem Hack aufzeigten.

 

2. Tether veröffentlicht Assurance Opinion

Die Fakten:

  • Tether hat eine Assurance Opinion der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Moore Cayman veröffentlicht.
  • Der Bericht analysiert die Reserven von Tether, mit denen der Stablecoin USDT hinterlegt ist.
  • Mit Stand vom 30. Juni hält Tether rund 30 Mrd. USD an Commercial Paper und CDs mit Laufzeiten von bis zu 365 Tagen und Ratings zwischen A-3 und A-1.

Wieso es wichtig ist:

  • Der neue Bericht von Tether schafft weitere Klarheit über die Vermögenswerte, die USDT hinterlegt sind, was lange Zeit unklar war.
  • Das Commercial Paper hat einen erheblichen Umfang. Auch wenn die genauen Gegenparteien nicht bekannt gegeben werden, könnte es sich beispielsweise um Kryptobörsen handeln, die den Handel gegen USDT ermöglichen.
S01E24_Tether
Source: Tether

 

3. Arbitrum öffnet sich für Nutzer

Die Fakten:

  • Arbitrum, eine Second Layer-Skalierungslösung, wird im August für die Nutzer geöffnet.
  • Über 400 Projekte haben bereits Zugang zum Mainnet erhalten, und viele von ihnen haben die Überführung der Applikationen auf Arbitrum bereits abgeschlossen.
  • In der Anfangsphase sollten die Nutzer noch auf gelegentliche Ausfallzeiten und Ausfälle vorbereitet sein.

Wieso es wichtig ist:

  • Second Layer-Skalierungslösungen sind ein entscheidender Teil der Fähigkeit, mehr Nutzer zu integrieren und deren Nachfrage zu bewältigen.
  • Arbitrum ist so aufgebaut, dass die Datenformate und Befehlssätze von Ethereum genau übereinstimmen, um einen einfachen Übergang von Ethereum zu Arbitrum zu ermöglichen und gleichzeitig die Sicherheit zu gewährleisten. Es wird interessant sein zu sehen, inwieweit die Protokolle der Erstanwender von der zusätzlichen Skalierbarkeit eines L2 profitieren.
  • DeFi kommt heute in unverhältnismässigem Masse der US-Wirtschaft zugute, und es wäre ein historischer Fehler, dies z.B. auf den Euro oder den CHF zu übertragen.
    Rune Christensen

 

4. BitMEX und Poloniex zahlen Strafen

Die Fakten:

  • BitMEX hat sich bereit erklärt, 100 Millionen Dollar zu zahlen, um die von der CFTC und FinCEN gegen die Derivatebörse erhobenen Vorwürfe beizulegen.
  • Ein Grund für die Klage gegen BitMEX war das Fehlen angemessener KYC-Maßnahmen, die BitMEX inzwischen in seine Plattform aufgenommen hat.
  • Poloniex hat sich mit der SEC geeinigt und mehr als 10 Millionen Dollar für den nicht rechtmässigen Betrieb einer Börse für digitale Vermögenswerte gezahlt.

Wieso es wichtig ist:

  • BitMEX, einst führend im Bereich der Bitcoin-Derivate, hat an Handelsvolumen eingebüsst, nachdem es von der CFTC angeklagt wurde und Wettbewerber auf den Markt gekommen sind.
  • Poloniex, das 2018 von dem von Goldman Sachs unterstützten Circle übernommen und 18 Monate später wieder an ungenannte asiatische Investoren verkauft wurde, hat in den letzten Jahren ebenfalls an Bedeutung verloren, möglicherweise aufgrund von Konkurrenten im Altcoin-Bereich wie Binance.
  • Zahl der Woche
    32'000 ETH
    wurden in der ersten Woche nach der Aktivierung von EIP-1559 verbrannt

 

5. U.S. Infrastrukturgesetz ohne Änderungen verabschiedet

Die Fakten:

  • Das US-Infrastrukturgesetz, das auch Absätze über Kryptowährungen enthält, wurde vom Senat ohne Änderungen angenommen.
  • Im ursprünglichen Text geht die Definition eines » Brokers » über Personen hinaus, die den Kauf, Verkauf oder Handel mit digitalen Vermögenswerten erleichtern, und könnte auch Einrichtungen wie Miner oder Validatoren umfassen.
  • Die Änderung bedurfte der einstimmigen Unterstützung – doch ein einziger Senator lehnte die Änderungen trotz breiter parteiübergreifender Zustimmung ab.

Wieso es wichtig ist:

  • Der derzeitige Text erlegt Meldepflichten für Parteien auf, die keine Möglichkeit haben, Gegenparteien zu identifizieren, wie z. B. ein Miner, der einen Block von Transaktionen validiert.
  • Die neuen Vorschriften würden wahrscheinlich nicht vor 2023 in Kraft treten.

 

Weitere Nachrichten

  • VanEck versucht es erneut mit einem Bitcoin Strategy ETF bei der SEC (via CoinDesk)
  • Venmo führt Krypto-Cashback für Kreditkarten ein (via The Block)
  • Coinbase übertrifft Q2 Gewinnerwartungen (via TechCrunch)
  1. Homepage
  2. Research
  3. Der Weekly Wrap – 1...