Der Weekly Wrap - Infrastrukturgesetz, Investmentfonds und ein neuer NFT-Marktplatz

19.11.2021 - 3 Minuten Lesedauer

1. US-Präsident Biden unterzeichnet Infrastrukturgesetz

Die Fakten:

  • Am Montag unterzeichnete Präsident Joe Biden offiziell das von Krypto-Befürwortern oft kritisierte $1-Billion-Infrastrukturgesetz.
  • Neben den angegebenen Ausgaben für Infrastrukturprojekte befasst sich der Gesetzentwurf auch mit Einkommensquellen – eine davon sind die Steuereinnahmen aus der Kryptoindustrie.
  • Der Gesetzesentwurf sieht neue steuerliche Meldevorschriften für Krypto-Broker sowie für Transaktionen von über 10’000 Dollar vor.

Wieso es wichtig ist:

  • Das Infrastrukturgesetz definiert den Begriff “Broker” nur vage und bezieht sich möglicherweise auch auf Miner und Validatoren.
  • Eine Gruppe von Mitgliedern des US-Kongresses hat sich nun in einem Schreiben an die Sprecherin des Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi, zusammengeschlossen, um zu versuchen, den Inhalt des Gesetzes zu ändern.

We stand united to ensure more tax certainty for #cryptocurrency and work with the IRS on key reforms. Together, we will continue to support innovation and protect consumers. pic.twitter.com/xu1Dj2GAqD

— Rep. Darren Soto (@RepDarrenSoto) November 16, 2021

2. Paradigm kündigt die Einführung eines $2,5 Milliarden Venture-Fonds an

Die Fakten:

  • Der Fonds, der sich auf Investitionen in Kryptounternehmen und -protokolle konzentriert, ist der grösste seiner Art seit der Auflegung des $2,2 Milliarden schweren Crypto Fund III von Andreessen Horowitz im Juni 2021.
  • Der Umfang der Investitionen reicht von $1 Mio. bis über $100 Mio.

Wieso es wichtig ist:

  • Ein Trend zu Finanzierungen, die von der Gemeinschaft unterstützt werden, wie der Entwicklungsfonds der Oasis Foundation oder der Polkadot-Entwicklungsfonds, hat das Engagement von Projekten gezeigt, die das Wachstum des Ökosystems unterstützen.
  • Auch Risikokapitalfonds, die eine entscheidende Rolle beim Wachstum und der Entwicklung neuer Projekte spielen, sind beteiligt. Je mehr der Markt wächst, desto mehr Zugang zu Finanzierungsmöglichkeiten wird es geben.

Die Akzeptanz von Bitcoin vor einer Hyperinflation ist ein moralischer Imperativ.

3. NFT-Marktplatz-Aggregator Genie ist jetzt aktiv.

Die Fakten:

  • Die Plattform hat ihre Beta-Phase abgeschlossen und ist jetzt in Betrieb gegangen.
  • Sie ermöglicht es den Nutzern, NFTs in Batches von mehreren Plattformen zu kaufen.
  • Darüber hinaus bietet sie eine Funktion, die es den Nutzern ermöglicht, mehrere NFTs gleichzeitig auf einem oder mehreren Marktplätzen anzubieten.

Wieso es wichtig ist:

  • Die Möglichkeit, mehrere NFTs in einer einzigen Transaktion zu handeln, führt zu Einsparungen bei den Gasgebühren und zu einem effizienteren Routing beim Abschluss von Handelsgeschäften.
  • Seit dem London-Upgrade von Ethereum sind die Gasgebühren im Ethereum Netzwerk deutlich gestiegen. Dieser Marktplatz ermöglicht es den Nutzern, mit NFTs zu niedrigeren Preisen als üblich zu handeln.

Zahl der Woche

Kosten der Umbenennung des Staples Center zu Crypto.com Arena

4. Valkyrie lanciert $100 Millionen Hedge-Fonds

Die Fakten:

  • Valkyrie Investments bietet ab kommenden Montag einen neuen Hedgefonds
  • Der Fonds wird Investitionen in mehrere Kryptowährungen und Blockchains umfassen, darunter Ethereum, Solana, Avalanche und weitere.

Wieso es wichtig ist:

  • Der neue Fonds von Valkyrie wird der erste sein, der DeFi-Funktionen wie Yield Farming und Staking Rewards aktiv nutzt.

Weitere Nachrichten

  • Consensys beschafft $200 Millionen (via Consensys)
  • Acala gewinnt die erste Polkadot Parachain Auction (via CoinDesk )
  • Staples Center wird zu Crypto.com Arena umbenannt (via The Block)

Lesen Sie gerne den Weekly Wrap?
Melden Sie sich hier an, um alle Informationen zu erhalten – direkt in Ihre Mailbox.

Bitcoin Suisse