Der Weekly Wrap – Parachains, U.S. Fed, Tether

17.12.2021 - 3 Minuten Lesedauer

1. Polkadot Parachains gehen live

Die Fakten:

  • Am Donnerstag endete die fünfte Parachain-Auktion auf Polkadot, bei der sich Clover Finance den Vorzug sicherte.
  • Die fünfte Auktion ist die letzte der ersten Serie und steht im Einklang mit dem Launch aller fünf Projekte am 18.
  • Polkadot kündigte eine Party an, um die bedeutende Leistung nach vier Jahren zu feiern.

Wieso es wichtig ist:

  • In den ersten fünf Auktionen wurden bereits mehr als 99 Mio. DOT eingenommen.
  • Es wird erwartet, dass ein Teil der Projekt-Tokens an die Teilnehmer verteilt werden, sobald die Projekte in Betrieb sind.
  • Am 23. Dezember werden die nächsten fünf Auktionen stattfinden.

Dec 18th at 6pm CET, tune into the #PolkadotParachainParty to celebrate the final stage of Polkadot's launch with the first five parachain auction winners: @AcalaNetwork, @MoonbeamNetwork, @AstarNetwork, @ParallelFi, and @clover_finance.

To join the party:https://t.co/qxLTHEzUD5

— Polkadot (@Polkadot) December 16, 2021

Ich bin kein Bitcoin-Experte, aber ich denke, dass Bitcoin als kleiner Teil des Portfolios einen gewissen Wert hat.
2. U.S. Fed verschärft Tapering-Massnahmen

Die Fakten:

  • Die US-Notenbank kündigte an, dass sie ihre monatlichen Anleihekäufe verstärkt zurückfahren will.
  • Ab Januar werden die Anleihekäufe auf $60 Mrd. reduziert, also um die Hälfte des Betrags des Taperings vom November und $30 Mrd. weniger als im Dezember.
  • Das Federal Open Market Committee korrigierte seine Inflationsprognose für 2021 von 4,2 % auf 5,3 % für alle Güter.

Wieso es wichtig ist:

  • Nach Abschluss der Tapering-Massnahmen rechnet die Zentralbank mit einer Anhebung der Zinssätze.
  • Erste Anzeichen deuten auf bis zu drei Zinserhöhungen im Jahr 2022 und zwei weitere im Jahr 2024 hin.
  • In Europa erhöhte die Bank of England ihren Leitzins von dem historischen Tiefstand von 0,1 % auf 0,25 %.
Zahl der Woche

BTC Angebot im Umlauf

3. Neue Klage gegen Tether

Die Fakten:

  • Es wurde erneut eine Klage gegen Tether eingereicht und somit die zweite in einem Zeitraum von 4 Monaten.
  • In dem von den Klägern eingereichten Dokument wird das Unternehmen beschuldigt, die Absicherung seiner Stablecoins falsch dargestellt zu haben.
  • Die Kläger konzentrieren sich darauf, dass Tether offenbar die Verbraucher in Bezug auf die Eigenschaften ihrer Token in die Irre geführt hat, indem sie behaupteten, dass USDT zu 100 % durch US-Dollars gedeckt sei.

Wieso es wichtig ist:

  • Anfang des Jahres veröffentlichte Tether eine Übersicht über die Reserven, wobei Commercial Paper den Grossteil der Kategorie Barmittel und Barmitteläquivalente ausmachten.
  • Im Oktober wurde das Unternehmen von der CFTC mit einer Geldstrafe in Höhe von 42,5 Mio. USD belegt, weil es behauptet hatte, vollständig durch US-Dollars gedeckt zu sein.
  • Das Rätselraten darüber, wie viele USDT tatsächlich durch den US-Dollar gedeckt sind, geht weiter. Im vergangenen Jahr hat sich das Angebot von 20 Milliarden Dollar auf fast 80 Milliarden Dollar vervierfacht.

Weitere Nachrichten


Lesen Sie gerne den Weekly Wrap?
Melden Sie sich hier an, um alle Informationen zu erhalten – direkt in Ihre Mailbox.

Bitcoin Suisse

Schweiz/gebührenfrei: 0800 800 008 International: +41 41 660 00 00

Mo - Sa, 08:00 - 23:00 Uhr So, 10:00 - 16:00 Uhr

Bitcoin Suisse AG Grafenauweg 12 6300 Zug Schweiz

info@bitcoinsuisse.com

Copyright © Bitcoin Suisse – 2022