Der Weekly Wrap – Kongress, Kleiman v. Wright, Evergrande

10.12.2021 - 2 Minuten Lesedauer

1. Kongress beruft Krypto-Führungskräfte ein

Die Fakten:

  • Führungskräfte von FTX, Coinbase, Circle, Bitfury, Paxos Trust und Stellar wurden vor den Kongress geladen, um über Krypto-Regulierungen zu diskutieren.
  • Der Ausschuss für Finanzdienstleistungen des Repräsentantenhauses hat die Anhörung einberufen, um das Verständnis dafür zu verbessern, wie Kryptowährungen in die bestehenden Vorschriften passen.
  • Diskutiert wurden Themen wie die Frage, wie Krypto und Stablecoins eine Rolle im Bankgeschäft mit Personen spielen können, die keine Bankverbindung haben, oder wie fehlende und unklare Vorschriften dazu führten, dass Fidelity nach Kanada gehen musste, um einen BTC-Spot-ETF anzubieten.

Wieso es wichtig ist:

  • Krypto-Führungskräfte machten deutlich, wie sehr sie strukturierte Regulierungen begrüssen würden und warum das derzeitige Umfeld nicht nur die in den USA ansässigen Unternehmen, sondern auch das Land selbst daran hindert, eine führende Rolle in der Branche zu übernehmen.
  • Die Bereitschaft des Kongresses, sich über das Thema zu informieren und Probleme sowie deren Lösungen zu diskutieren, war ein grosser Schritt vorwärts. Es wurde ein klarer Wunsch nach kollektiver Verbesserung geäussert.
2. Urteil im $50 Milliarden-Prozess Kleiman v Wright gefallen

Die Fakten :

  • Fast 4 Jahre nach der Einreichung der Klage beim Bezirksgericht von S.D. Florida ist das am 1. November begonnene Gerichtsverfahren zu Ende gekommen.
  • Im Mittelpunkt des so genannten “Jahrhundertprozesses” stand Ira Kleiman (der im Namen seines verstorbenen Bruders als Direktor von W&K Info Defense handelte), der behauptete, dass zwischen ihm und Dr. Craig S. Wright eine Partnerschaft bestand, in der sie unter dem Dach des Unternehmens schätzungsweise 1,1 Mio. BTC gemined haben.
  • Die Verteidigung gewann in allen Anklagepunkten mit Ausnahme der Konversion, für die die Geschworenen W&K Info Defense 100 Millionen Dollar zusprachen. Es wurde kein Strafschadenersatz gefordert.

Wieso es wichtig ist:

  • Wright wird die Umwandlung in Höhe von 100 Millionen Dollar bezahlen müssen. Es gibt verschiedene Meinungen darüber, ob Dr. Wright Satoshi Nakamoto ist und Zugang zu einigen der ersten Blöcke hat, was ein Thema ist, das möglicherweise dadurch angegangen werden könnte, dass er Coins bewegt, um den angegebenen Betrag zu zahlen.
  • Bevor eine Überweisung erwartet wird, bleibt die Frage offen, ob der Kläger überhaupt das Recht hatte, im Namen von W&K Info Defense zu handeln. Zur Klärung dieser Frage wurde ein gesondertes Verfahren eingeleitet.

Zweifellos

- über die Frage, ob die USA in Bezug auf Krypto-Regulierungen hinter der Kurve liegen

3. Evergrande zum ersten Mal zahlungsunfähig

Die Fakten :

  • Die Rating-Agentur Fitch stufte die Offshore-Anleihen des Entwicklers auf Zahlungsunfähigkeit herab, nachdem das Unternehmen $82,5 Mio. an Zinsen nicht zurückgezahlt hatte.
  • Die Verbindlichkeiten des Unternehmens belaufen sich auf über $300 Mrd.
  • Ein laufender Umstrukturierungsprozess mit Unterstützung lokaler Regierungsbeamter dient als Versuch, den Markt zu stabilisieren und allgemeinen Schaden zu begrenzen.

Wieso es wichtig ist:

  • Der Niedergang des Entwicklungsgiganten hat den chinesischen Markt in den letzten Monaten stark beeinträchtigt. Am vergangenen Freitag gab das Unternehmen bekannt, dass es Schwierigkeiten hat, seinen Verpflichtungen aus Schulden in Höhe von 260 Mio. USD nachzukommen, was zu einem Rückgang der durchschnittlichen Renditen chinesischer hochverzinslicher Dollar-Anleihen um 1% führte.
  • Es wird interessant sein zu sehen, wie sich das Eingreifen der Regierung auf die Zukunft des Unternehmens und die Entwicklung des Marktes auswirkt, da die Märkte bereits eine hohe Ausfallwahrscheinlichkeit einkalkuliert hatten.

Zahl der Woche

Totale Krypto-Liquidationen letzten Freitag (03.12.2021)

Weitere Nachrichten

  • BitMart erleidet $200 Millionen-Hack. (via Bitcoinist)
  • CME lanciert Micro-Ether-Futures für präziseres Delta-Hedging. (via Cointelegraph)
  • Gemini kooperiert mit Bancolombia. (via Cointelegraph)
  • Was ist mit Solana los? – DDoS-Attacke. (via Cointelegraph)

Lesen Sie gerne den Weekly Wrap?
Melden Sie sich hier an, um alle Informationen zu erhalten – direkt in Ihre Mailbox.

Bitcoin Suisse