• Airdrop

    Ein Airdrop bezeichnet die Verteilung von in der Regel kostenlosen Coins oder Token auf eine Vielzahl von Inhabern. Airdrops werden häufig als Marketingstrategie eingesetzt: Token können kostenlos an Low-Level-Händler gesendet werden oder als Vergütung für Händler dienen, die andere über das Vorhandensein des Token auf dem Markt informieren. Manchmal werden Airdrops auch eingesetzt, um eine umfassende Verteilung der Token einer Blockchain zu erreichen.

  • AMM (Automatisierter Market-Maker)

    Ein automatisierter Market-Maker (AMM) ist Teil einer dezentralen Börse (DEX) und ermöglicht den automatisierten Handel zwischen Nutzern aus einem Liquiditätspool. AMM-Geschäfte werden mithilfe einer mathematischen Formel ausgeführt, die den Preis für die erforderlichen Vermögenswerte festlegt, ohne dass eine Gegenpartei erforderlich ist: Stattdessen interagieren die Benutzer über Smart Contracts miteinander und die finanziellen Mittel werden direkt zwischen Krypto-Wallets übertragen.

  • APR/APY

    Der effektive Jahreszins (Annual Percentage Rate, APR), oder die Zinseszins-berücksichtigende Variante: der jährliche prozentuale Ertrag (Annual Percentage Yield, APY), bezieht sich auf den Betrag oder die Belohnung, die Nutzer verdienen können, indem sie ihre Krypto-Token für Kredite zur Verfügung stellen, unter Berücksichtigung von Zinssätzen und anderen damit verbundenen Kosten, die Kreditnehmer zahlen müssen. Bestimmte Arten von Krypto-Sparkonten schaffen Anreize für Kunden, indem sie hohe APR-Renditen für die eingezahlten Vermögenswerte bieten.

  • Bestätigung

    Sobald eine Transaktion erfolgreich auf einer Blockchain verifiziert wurde, wird dafür eine Bestätigung ausgegeben.

  • Block

    Ein Block umfasst als Bestandteil einer breiteren Blockchain eine Reihe von Transaktionen, die über einen bestimmten Zeitraum in einer Gruppe zusammengefasst werden. Blöcke enthalten ständig erfasste Transaktionsdaten und können, sobald sie tief in die breitere Blockchain eingebettet sind, nicht entfernt werden. Blockchains bestehen aus Hunderttausenden von Blöcken.

  • Blockprämie

    Für das Erzeugen eines neuen Blocks, der der Blockchain hinzugefügt wird, erhalten Miner oder Validatoren eine Blockprämie. Je nach Netzwerkrichtlinie kann die Blockprämie in der nativen Kryptowährung der Blockchain oder als Transaktionsgebühr – bzw. als Kombination aus beidem – ausgezahlt werden.

  • Coinbase-Transaktion

    Die Coinbase-Transaktion signalisiert dem Netzwerk, wohin eine Prämie für eine abgeschlossene Transaktionsverifizierung gesendet werden soll – in der Regel an die Krypto-Wallet des Miners. Die Coinbase-Transaktion belegt die allererste Transaktionsposition in einem gegebenen Block.

  • DeFi

    DeFi (dezentralisierte Finanzwirtschaft) beschreibt den Übergang von den herkömmlichen geschlossenen Finanzsystemen der Banken hin zu einem dezentralisierten Ökosystem, bestehend aus Finanzanwendungen, das auf der Blockchain-Technologie beruht. DeFi-Systeme zeichnen sich durch ihre Transparenz, Interoperabilität und genehmigungsfreie Zugänglichkeit für Privatpersonen weltweit aus.

  • DEX

    Eine dezentrale Börse (DEX) bietet Nutzern eine Plattform, auf der sie Krypto-Assets direkt und ohne einen Vermittler tauschen können. Im Gegensatz zu einer zentralisierten Börse (CEX), bei der ein privates Unternehmen den Austausch von Krypto-Assets ermöglicht, sind DEX-Transaktionen Peer-to-Peer (p2p) und völlig unabhängig: Sie finden auf der Blockchain statt, zwischen den Krypto-Wallets der Nutzer, ohne die Überwachung durch einen Dritten.

  • (DEX) Aggregator

    DEX-Aggregatoren ermöglichen Händlern von Kryptowährungen die Überwachung und den Zugriff auf eine Reihe von Liquiditätspools über ein einziges Dashboard. Benutzer geben die Krypto-Token-Typen ein, die sie handeln möchten, und der Aggregator sucht nach dem bestmöglichen Preis, der von den Börsen angeboten wird, die er auflistet, bevor er den Auftrag ausführt. DEX-Aggregatoren behalten die mit DeFi verbundenen Sicherheitsvorteile bei, indem sie den Nutzern erlauben, Trades direkt von ihren Krypto-Wallets auszuführen.

  • Difficulty

    Difficulty (Schwierigkeitsgrad) bemisst die Anforderungen, die mit dem Auffinden neuer Blöcke auf einer Proof-of-Work-Blockchain verbunden sind. Im Bitcoin-Blockchain-Netzwerk beispielsweise wird die Difficulty für das Mining neuer Blöcke alle 2016 Blöcke angepasst. So wird gewährleistet, dass im Durchschnitt alle 10 Minuten stets ein neuer Block generiert wird.

  • DLT

    Die Distributed Ledger Technology (DLT) ist ein System zur Erfassung von Transaktionsinformationen über mehrere Nodes in einem Netzwerk. Distributed Ledgers verfügen nicht über eine zentrale Datenspeicherung und nutzen stattdessen die jeweiligen Knoten, um die darin enthaltenen Informationen im Konsens zu verarbeiten und zu verifizieren.

  • Ertragswirtschaft (Yield Farming)

    Die Ertragswirtschaft ist die Praxis der Bereitstellung von Liquidität von Krypto-Token für ein Protokoll im Austausch für Belohnungen. Manchmal auch als Liquidity Mining bezeichnet, stellt Yield Farming eine Möglichkeit dar, zusätzliches Einkommen mit Kryptowährungen zu erzielen: Benutzer sperren ihre Krypto-Token in einen Liquiditätspool, der durch Smart Contracts geregelt wird, und verdienen dann Belohnungen in Form von Transaktionsgebühren, Kreditzinsen oder Governance-Token für das Netzwerk, an dem sie teilnehmen.

  • Fork

    Forks (Gabelungen) beschreiben ein Projekt, im Rahmen dessen durch Änderung des Quellcodes eines Netzwerks eine neue Blockchain von der ursprünglichen abgespaltet wird. Hard Forks sind mit der Vorgängerversion nicht kompatibel. Soft Forks hingegen sind rückwärtskompatibel: Nodes, die auf die neue Version umgestellt wurden, akzeptieren weiterhin Blöcke, die mit Nodes der alten Software generiert werden.

  • Fungible/Nicht fungible

    Fungible Kryptowährungs-Token sind austauschbar und teilbar, d. h. der Wert aller Einheiten und Bruchteile von Token entspricht dem aller gleichwertigen Einheiten und Bruchteile derselben Kryptowährung. Nicht fungible Token hingegen sind einzigartig und können nicht in Bruchteile unterteilt werden, die denselben Gesamtwert darstellen. Bitcoin ist ein Beispiel für eine fungible Kryptowährung, während ERC-721-Token auf der Ethereum-Blockchain als nicht fungible Token gelten.

  • Gas

    Gas ist eine Messeinheit für die Rechenleistung, die für die Abwicklung einer Transaktion oder die Ausführung eines Vertrags im Ethereum-Netzwerk erforderlich ist. Jeder Rechenvorgang erfordert eine bestimmte Menge Gas.

  • Gaslimit

    Das Gaslimit in einer Ethereum-Transaktion gibt an, wie viel Rechenleistung der Sender einer Transaktion zu zahlen bereit ist. Eine typische Transaktion, bei der ETH von Wallet A an Wallet B gesendet wird, verwendet 21000 Gas.

  • Geldmarkt (Money Market)

    In einem Kryptowährungs-Kontext ist ein Geldmarkt eine Plattform, auf der Benutzer mit Krypto-Token handeln, sie verleihen und leihen können. Im Gegensatz zu traditionellen Geldmärkten benötigen Krypto-Geldmärkte keinen zentralen Knotenpunkt oder eine Behörde, um die von ihnen abgewickelten Transaktionen zu verwalten. Stattdessen verwenden sie On-Chain-Smart-Contracts und Liquiditätspools, um den Kauf, Verkauf, das Verleihen und Ausleihen von Token zwischen Benutzern zu erleichtern.

  • Gesperrter Gesamtwert (Total Value Locked)

    Der gesperrte Gesamtwert ist eine Kennzahl, die dezentrale Finanz-Apps verwenden, um die Menge an Vermögenswerten zu messen, die derzeit auf einer Plattform gestaked werden. Da der gesperrte Gesamtwert die Menge an Kryptowährung darstellt, die innerhalb eines Handelsplatzes gesperrt ist, ist es eine einfache Metrik, um das Wachstum und die Leistung von DeFi-Apps in der Krypto-Landschaft zu demonstrieren.

  • Halving

    Beim Halving (Halbierung) wird die Anzahl der Coins, mit der die Suche nach einem neuen Block belohnt wird, um die Hälfte reduziert. Infolge der Halvings sind Bitcoins nur in begrenzter Menge verfügbar. Die maximale Anzahl an ausgegebenen Bitcoins ist auf 21 Millionen begrenzt. Bitcoin Halvings werden alle 210’000 Blöcke oder etwa alle vier Jahre vorgenommen, wobei die endgültige Halbierung voraussichtlich im Jahr 2140 erfolgen wird.

  • Hashrate

    Hashing bezeichnet den Prozess, bei dem ein Rechner eine eingegebene Zeichenkette von beliebiger Länge in einen Wert von fester Länge umwandelt. Die Daten durchlaufen dabei einen mathematischen Algorithmus. Die Hashrate bezieht sich auf die Anzahl der Hashes pro Sekunde, die ein Rechner verarbeiten kann.

  • Hot/Cold Wallet

    Als Hot Wallet gilt eine Kryptowährungs-Wallet, die mit dem Internet verbunden ist und für die sofortige Transaktion von Krypto-Assets verwendet werden kann. Im Gegensatz dazu setzt eine Cold Wallet verschiedene Kontrollen und Sicherheitsmassnahmen ein, darunter vom Internet getrennt zu sein, um mehr Sicherheit für die Speicherung von Krypto-Assets zu erzeugen.

  • ICO

    Ein Initial Coin Offering (ICO) liegt vor, wenn ein Unternehmen Kapital für Investments durch den Verkauf eigener Kryptowährungs-Coins oder -Token beschafft, die sich auf seine Produkte oder Dienstleistungen beziehen. Die vom Unternehmen angebotenen Coins können einer finanziellen Beteiligung am Projekt entsprechen oder einen Nutzen für dessen Verwendung bieten.

  • Impermanenter Verlust

    Impermanenter Verlust bezieht sich auf den Wertverlust, den ein Liquiditätspool infolge einer Wertänderung zwischen einem Handelspaar von Krypto-Assets erleidet: je größer die Wertveränderung des Handelspaares, desto größer der Verlust. Wenn das Handelspaar zum Ausgangskurs zurückkehrt, an dem die Liquidität ursprünglich bereitgestellt wurde, wird der Verlust ausgeglichen. Daher wird er als nicht dauerhaft angesehen.

  • Kryptowährung

    Kryptowährungen sind digitale Zahlungsmittel, die kryptographische Sicherheit zum Schutz von Transaktionen einsetzen und mathematische Algorithmen zur Regelung der Erstellung neuer Währungseinheiten (Token) verwenden. Kryptowährungen operieren unabhängig von Banken. Die Angaben zu den Eigentumsverhältnissen der Kryptowährungseinheiten werden in digitalen öffentlichen Ledgern gespeichert.

  • Liquiditätspool

    "Pools" bestehend aus Krypto-Token, die in Smart Contracts auf der Blockchain gebunden sind, werden als Liquiditätspools bezeichnet. Geregelt durch Smart Contracts können Liquiditätspools verwendet werden, um Kreditvergabe, Handel und andere Funktionen zu erleichtern. Nutzer, die Token in einen Liquiditätspool einbringen, können Gebühren oder Belohnungen aus nachfolgenden Geschäften und Krediten erhalten, die durch den Pool erleichtert werden.

  • Mining

    Mining bezeichnet den Prozess der Überprüfung von Transaktionen mit Kryptowährungen auf einer Proof-of-Work-Blockchain. Um Transaktionen erfolgreich zu verifizieren und der Blockchain hinzuzufügen, muss ein Miner komplexe Rechenaufgaben lösen. Zudem werden durch das Mining neue Krypto-Token vergeben: Als Vergütung für die Rechenleistung, die zur Erzeugung neuer Blöcke benötigt wird, erhalten Miner als Belohnung Bruchteile der relevanten Kryptowährung.

  • Multi-Sig

    Multi-Sig (oder Mehrfachsignatur)-Wallets benötigen mehrere Schlüssel, um eine Transaktion zu autorisieren. In der Praxis bieten Multi-Sig-Wallets ein höheres Sicherheitsniveau, da verschiedene spezifische Personen eine Transaktion abzeichnen müssen, bevor sie ausgeführt werden kann.

  • Node

    Jeder Rechner, der mit einem Blockchain-Netzwerk verbunden ist, entspricht einem Node (Knoten). Es gibt verschiedene Arten von Nodes in einem Netzwerk: Ein Full Node (Vollknoten) ist ein Computer, der Transaktionen vollständig validiert und die Daten der Blockchain vollständig herunterlädt. Ein Light Node (oder Lightweight Node) hingegen lädt nur einzelne Segmente der Blockchain herunter und validiert Transaktionen über einen anderen Prozess.

  • Öffentlicher/privater Schlüssel

    Ein öffentlicher bzw. ein privater Schlüssel ist eine alphanumerische Zeichenkette, die beim Senden und Empfangen von Kryptowährungen verwendet wird. Der öffentliche Schlüssel kann immer nach vordefinierten Regeln vom privaten Schlüssel abgeleitet werden. Durch die Kombination eines geheim gehaltenen privaten Schlüssels und eines bekannten öffentlichen Schlüssels kann der Schlüsselinhaber den Beleg für seine eindeutige Identität erbringen und die Kontrolle über oder den Besitz von Kryptowährungen geltend machen.

  • Oracle

    Oracles machen reale Daten für Blockchain-Anwendungen zugänglich und nutzbar. Ein Oracle liefert Daten aus externen Quellen – wie Marktpreisfeeds, Wetterdienste, Datenbanken für Versandanzeigen – und ermöglicht Smart Contracts auf der Grundlage der Dateninputs.

  • P2P

    Peer-to-Peer (P2P) beschreibt die Interaktionen zwischen Nodes oder Nutzern in einem dezentralen Netzwerk wie einer Blockchain. P2P-Netzwerke können aus beliebig vielen separaten Knoten bestehen, die Aufgaben und Arbeitspensum teilen und direkt miteinander interagieren können, anstatt sich auf einen Vermittler zu stützen.

  • Parachain

    In Polkadot ist eine Parachain eine Form der Blockchain, die parallel zur Hauptblockchain, der sogenannten Relaiskette, verläuft. Parachains leiten ihre kryptographischen Sicherheits- und Konsensprotokolle aus der Relaiskette ab, können aber eigenständig eigene Transaktionsverifizierungen durchführen, über eigene Geldsysteme verfügen und miteinander kommunizieren.

  • Proof-of-Stake (PoS)

    Als Alternative zum Proof-of-Work wird das Proof-of-Stake-System verwendet, um einer Blockchain Blöcke hinzuzufügen. In einem Proof-of-Stake-System können Validatoren (anstelle von Minern) die Blockchain um neue Blöcke erweitern, die auf ihrem wertmässigen Anteil an der nativen Kryptowährung der Blockchain als "Anteil" (ihr "Stake") basieren. Auf diese Weise wird dazu beigetragen, ihre korrekte Funktionalität und die Gesamtintegrität der Transaktions-Ledger sicherzustellen.

  • Proof-of-Work (PoW)

    Der Proof-of-Work beschreibt ein System, mit dem darüber entschieden wird, wer einer Blockchain neue Blöcke hinzufügen kann. Miner nutzen ihre Rechenleistung, um das Recht zu erwerben, den nächsten Block mit ihrer Transaktionshistorie zu erstellen. Der Proof-of-Work trägt dazu bei, die Integrität der Blockchain als Ganzes zu gewährleisten und das doppelte Ausgeben von Guthaben und Sybil-Angriffe zu verhindern.

  • Second Layer

    Eine Second Layer beschreibt eine Reihe von Lösungen, die auf einer bestehenden öffentlichen Blockchain aufbauen, um ihre ursprünglichen Kapazitäten zu erweitern. Second Layer-Lösungen können zusätzliche Aktionen wie Mikrotransaktionen erleichtern, die Transaktionsgebühren senken, die Ausgabe von eigenen Token durch Entwickler ermöglichen oder Interoperabilität gewährleisten.

  • Seed-Phrase

    Eine Seed-Phrase ist eine zufällige Reihe von Begriffen, die alle Informationen enthält, die zur Wiederherstellung des privaten Schlüssels an einer Kryptowährungsbörse erforderlich sind. Seed-Phrases werden normalerweise von einem Randomisierungsalgorithmus erzeugt, sobald ein Nutzer seine Wallet generiert, und dienen als Backup-Option, falls der Nutzer den Zugriff verliert. Da eine Seed-Phrase vollständigen Zugriff auf die Wallet bieten kann, ist es eminent wichtig, dass sie sicher verwahrt wird.

  • Sharding

    Um zu vermeiden, dass jeder Node auf einer Blockchain für die gesamte Transaktionslast des Netzwerks verantwortlich ist, können Blockchain-Zustände in parallel verarbeitete Shards aufgeteilt werden. Häufig als Scaling-Lösung verwendet, sorgt Sharding dafür, dass jeder Knoten nur Informationen in Bezug auf seinen partitionierten Abschnitt der Blockchain pflegen muss.

  • Sidechain

    Eine Sidechain oder Kinderkette, wie sie manchmal genannt wird, bezeichnet eine separate Blockchain, die mit einer Elternkette verbunden ist. Sidechains können potenziell eine grössere Skalierbarkeit ermöglichen.

  • Stablecoin

    Stablecoins sind Kryptowährungs-Token, die an einen stabilen Vermögenswert wie der Fiatwährung US-Dollar gekoppelt oder durch einen Algorithmus stabilisiert werden, der sich ständig an Angebot und Nachfrage anpasst. Theoretisch sind Stablecoins gegen die Volatilität anderer Arten von Kryptowährungen resistent, da ihr Wert an einem bekannten Vermögenswert gemessen wird.

  • Staking

    In einem Proof-of-Stake-Konsenssystem müssen Nutzer ihre Kryptowährungs-Token binden (oder "staken"), bevor sie Transaktionen im Netzwerk validieren und Blockprämien erhalten können. Bei Proof-of-Stake-Blockchains müssen Nutzer häufig Staking-Mindestanforderungen erfüllen, um Transaktionen validieren zu können.

  • Tokenisierung

    Die Tokenisierung beschreibt den Prozess der Umwandlung eines Vermögenswerts in die Darstellung seines Werts auf der Blockchain (in Form eines Token). Der Prozess der Tokenisierung kann verschiedene rechtliche und technische Komponenten umfassen und je nach Rechtsprechung variieren.

  • Validator

    Validatoren beteiligen sich an Proof-of-Stake-Systemen, indem sie neue Blöcke auf einer Blockchain validieren. Validatoren können vom Netzwerk ausgewählt werden, um den nächsten Block zu generieren, wofür sie einen Anteil der nativen Kryptowährung der Kette bereitstellen müssen.

  • Wallet

    Wallets sind Anwendungen für die Handhabung von öffentlichen und privaten Schlüsseln, die in Blockchain-Transaktionen verwendet werden. Wallet-Apps können auf vielfältige Weise mit Blockchains interagieren, einschliesslich Senden und Empfangen von Kryptowährungen und Signieren von Nachrichten. Gängige mobile Wallet-Apps bieten ihre Dienstleistungen häufig für mehrere Kryptowährungen gleichzeitig an.

  • Zentralisiertes Limit-Orderbuch (Centralized Limit Order Book)

    Ein zentralisiertes Limit-Orderbuch (CLOB) ist eine Art der Börsenmethodik, die Gebote und Angebote auf der Grundlage von Zeit- und Preiskriterien zusammenführt. Traditionelle CLOB-Börsen sind zentralisiert und werden von privaten Unternehmen betrieben: Benutzer, die als "Market Maker" bekannt sind, übermitteln ihre Aufträge und Preisanforderungen an die CLOB-Börse, die dann diese Aufträge mit geeigneten "Abnehmern" zusammenführt, die bereit sind, die Bedingungen zu akzeptieren. Es gibt auch dezentrale Varianten, wie z. B. 0x.

  1. Homepage
  2. Bitcoin Suisse Krypto-Glo...