Asset Managers

Zug, 24. Juli 2020 – Bitcoin Suisse freut sich, ein neues Mitglied der Konzernleitung bekannt geben zu können. Markus Perdrizat, bisher verantwortlich für die Blockchain Risk Assurance Practice bei PwC Schweiz, wird die Funktion des Head Custody bei Bitcoin Suisse AG und CEO der Swiss Crypto Vault AG ab Mitte August übernehmen. Sein Vorgänger, Philipp Vonmoos, wird im Verwaltungsrat der Swiss Crypto Vault AG bleiben und eine neue Funktion als Head Corporate Development & Strategy und Mitglied des Management-Teams der Bitcoin Suisse Gruppe übernehmen.

Bitcoin Suisse festigt und baut damit ihre Position als Schweizer Marktführer im Krypto-Finanzbereich und im Management von digitalen Vermögenswerten weiter aus. Die Krypto-Custody-Lösung hat eine entscheidende Rolle bei der Entwicklung des institutionellen Dienstleistungsangebots von Bitcoin Suisse gespielt. Mit Markus Perdrizat gewinnt die Bitcoin Suisse Gruppe nun eine weitere erfahrene Führungskraft und Fachexperten für die nächste Wachstumsphase des Unternehmens.

Als neuer CEO der Swiss Crypto Vault AG und Head Custody bei Bitcoin Suisse AG bringt Perdrizat umfassende Fachkompetenz in IT-Infrastrukturen für Blockchain- und Krypto-Assets mit. Bevor er in den letzten vier Jahren im Emerging Technologies Risk Assurance Team von PwC tätig war, arbeitete Perdrizat fast 16 Jahre lang in verschiedenen Funktionen bei der UBS AG, unter anderem als Produktmanager und Systemarchitekt sowie als Global Oracle Engineering Team Lead. Darüber hinaus war er aktives Mitglied der Cyber Security Working Group der Crypto Valley Association, zu deren Vorsitzenden er kürzlich ernannt wurde.

Dr. Arthur Vayloyan, CEO von Bitcoin Suisse, kommentierte die Ernennungen wie folgt: „Ich möchte Philipp dafür danken, dass er unser Custody-Geschäft in den letzten zweieinhalb Jahren aufgebaut hat, und heisse Markus als neues Mitglied unseres Gruppen-Management-Teams herzlich willkommen. In den letzten Jahren habe ich mit Markus an mehreren Krypto-Projekten gearbeitet und war seit unserem ersten Projekt von seinem fundierten Fachwissen und seinem Arbeitsstil beeindruckt. Darum freut es mich ganz besonders, dass Markus zu Bitcoin Suisse stösst, um den Custody-Bereich unserer auf institutionelle Kunden fokussierten Dienstleistungen weiter voranzutreiben.”

Philipp Vonmoos hat seit seinem Beitritt zu Bitcoin Suisse das Unternehmen massgeblich dabei unterstützt, Europas führende Custody-Lösung für Krypto-Vermögenswerte als Teil des integrierten Dienstleistungsangebots für institutionelle und private Kunden zu entwickeln. Kunden haben Bitcoin Suisse und dem ISAE-3402 geprüften Bitcoin Suisse Vault, bisher über $1 Milliarde an Kundenvermögen anvertraut.

Neben dem ISAE-3402-Audit führte Vonmoos den Bitcoin Suisse Vault durch erfolgreiche Audits von PwC, Grant Thornton und Zühlke Engineering sowie durch umfangreiche Entwicklungsarbeiten, darunter die kürzlich angekündigte Unterstützung der Delegation von XTZ (Tezos) aus dem Vault.

In seiner kürzlich angekündigten neuen Rolle als Head Corporate Development & Strategy wird Philipp Vonmoos das Unternehmen bei seiner Expansionsstrategie, M&A- und Partnerschaftsplänen unterstützen und dabei auf seiner Erfahrung in der Schweizer Finanzindustrie aufbauen, welche die Begleitung von Initial Public Offerings (IPOs) und Kapitalmarkttransaktionen umfasst.